VKM Duisburg e.V.

Diese Bedarfsmeldung ist abgeschlossen.

Anzahl benötigter Masken : : 300

Der VKM Duisburg ist ein gemeinnütziger Elternverein. Wir begleiten viele Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung in allen Schulformen mit I-Helfer*innen. Und der VKM hat viele Gruppenangebote für alle Altersstufen. In diesen Freizeitgruppen sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung gemeinsam aktiv. Außerdem entlasten wir Familien zu Hause über unseren FuD, den Familienunterstützenden Dienst.

Wir brauchen die Masken für unsere Mitarbeiter*innen (Ehrenamtliche, Minijobber*innen und Teilzeitkräfte). Wir statten unsere Mitarbeiter*innen so gut wie möglich aus, damit sie sich und andere schützen. Jede Maske, die wir unseren Leuten zur Verfügung stellen können, hilft uns auch weiterhin.

Deshalb freuen wir uns sehr, wenn die vielen Maskmaker in Deutschland uns noch einmal bei unserer Arbeit helfen.

www.vkm-duisburg.de

Bitte senden Sie die Masken an:
VKM Duisburg e.V.
Neuenhofstraße 61
47055 Duisburg

Abgabemöglichkeit vor Ort:
Im VKM Tageshaus an der Neuenhofstraße 61 in 47055 Duisburg ist von 9 bis 14 Uhr immer eine Kollegin da, die die Masken auch persönlich entgegenehmen kann.

Promi_Ente_Mundschutz_web.jpg

Bitte versendet die Masken zusammen mit unserem Beipackzettel und füllt die Informationen zum Stoff aus. Gerne könnt ihr der sozialen Einrichtung unten auf dem Zettel noch eine kleine persönliche Nachricht schreiben. 

26 Gedanken zu „VKM Duisburg e.V.

    • VKMDuisburg Autor des Beitrags

      Liebe Melanie,
      wir freuen uns auf Ihre 34 Masken – auch die individuellen, verschiedenen Designs und Stoffe sind für uns immer super spannend.
      Ein DANKE aus Duisburg

  1. Eva1957

    Ich schicke 20 bunte Masken, einige auch in Kindermustern. Ich vermute, sie gehen Anfang der Woche in die Post. Liebe Grüße aus Bad Vilbel

  2. eleph

    Liebe Mitarbeiter der VKM aus Duisburg,
    Meine Nähmaschine und auch ich sind schon etwas in die Jahre gekommen. Wir wollen uns dennoch an dieser Aktion beteiligen, ich finde, dass es eine tolle Sache ist. So viele haben sich dabei schon eingebracht.
    Meine Nähmaschine verhielt sich manchmal bockig und verweigerte so manches mal ihre Mitarbeit.
    Wir haben uns jedoch zusammengerauft und ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    30 Masken gehen morgen zu Ihnen auf die Reise. Viele liebe Grüße aus dem südlichsten Ort von Baden
    Württemberg! Bleiben Sie gesund !

    • VKMDuisburg Autor des Beitrags

      Liebe ELEPH,

      mit “herausforderndem Verhalten” kennen wir uns aus – das kennen wir von einigen unserer Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen mit Behinderung. Die sind auch schon mal “bockig” oder “verweigern die Mitarbeit”. Und dann raufen wir uns auch immer zusammen und kommen miteinander wieder klar.

      Deshalb haben Sie weiter Geduld mit Ihrer Nähmaschine – wir danken es Ihnen und Ihrem “alten Schätzchen”.

      Herbstgrüße vom Niederrhein!

  3. Schwabengirl

    Es hatten 116 gefehlt, denn Elvira hat ihre 10 Masken 2 x angekündigt 🙂
    Nichtsdestotrotz sind es Stand jetzt – minus 8 von Sandramaria112 – nur noch schlappe 108. Ihr seid nach wie vor die Coolsten, und ich freu mich schon sehr darauf, bald den erfüllten Bedarf loben zu dürfen!

    🙂

    Herzlich grüßt
    Anita vom Maskmaker-Team

  4. SchaefereiReckfort

    Hallo,
    damit Anita vom Maskmaker-Team endlich den erfüllten Bedarf loben kann, senden wir 25 Masken nach
    Duisburg. Die Masken gehen morgen zur Post.
    ………….Helfen tut so gut !!!!!!!!!!! Danke an das Maskmaker- Team …….
    Gruß Birgit und Martin
    Schäferei Reckfort
    Nordwalde bei Münster in NRW

  5. Schwabengirl

    Also ihr seid die Besten und das Ergebnis mal wieder Wahnsinn!
    Bedarf ist hiermit mehr als erfüllt….
    🙂

    Herzliche Grüße!
    Anita vom Maskmaker-Team

  6. VKMDuisburg Autor des Beitrags

    Hallo zusammen,
    wir sind sprachlos! Mit dieser fantastischen Community, den Maskmakers, im Rücken, können wir zumindest gutausgestattet in die nächste “Corona Runde” gehen und unsere Arbeit machen. Nur durch die Sicherstellung von der Hygieneausstattung können wir verantwortungsvoll unsere Aufgabe erfüllen und besonders auch die betreuen, die sonst jetzt so langsam wieder aus Angst vor der Ansteckung in die Einsamkeit verschwinden. Wir bemühen uns, so gut wir können weiterhin die soziale Teilhabe zu ermöglichen.
    Herzlichen Dank im Namen aller Vereinsmitglieder, der großen und kleinen Menschen die wir unterstützen, betreuen und begleiten.
    Herzliche Grüße aus Duisburg

Schreiben Sie einen Kommentar