Baumwollbänder 

Uns haben viele Nachrichten erreicht, dass das Anfertigen von Masken an fehlenden Materialien scheitert. Allen, die Masken spenden möchten, allerdings kein Gummi- oder Schrägband mehr haben, können wir nun folgende Lösung mit Baumwollbändern in Kooperation mit der Bandetiketten-Weberei Max Windrath KG anbieten. 

  1. Du suchst Dir eine Einrichtung aus und kommentierst die Anzahl an Masken, die Du spenden möchtest.
  2. Du schreibst eine Mail an Maskenaktion@waeschenamen-windrath.de, in der Du angibst, wie viele Masken Du anfertigen wirst.
  3. Du nähst Masken. Wir haben Anleitungen dafür bereitgestellt. Das Gummi- / Schrägband lässt Du dabei einfach weg. 
    (Wenn Du die Masken an der Seite ein Stück geöffnet lässt, werden die Bänder in die Maske eingenäht. Sonst werden sie einfach auf der Innenseite befestigt, das vermindert den Tragekomfort nicht)
  4. Du packst die Masken zusammen mit dem Beipackzettel und einer Nachricht, an welche Einrichtungen die Masken gespendet werden sollen ein und schickst sie an:

    Bandetiketten-Weberei Max Windrath
    Weskotterstr. 25 a
    42275 Wuppertag

  5. Die Bandetiketten-Weberei Max Windrath näht Baumwollbänder an die Masken und leitet sie anschließend an die von Dir ausgesuchte Einrichtung weiter.


Die Bandetiketten-Weberei Max Windrath KG wird die Masken an die von Euch ausgesuchte Einrichtung weiterleiten. Ihre Baumwollbänder und Arbeit an den Masken ist ebenfalls eine Spende. Die Masken werden nicht verkauft und sie verdienen daran nicht.